HNO-Facharzt-Praxis

Tiervergiftungen durch Lebensmittel

Tier-Vergiftungen durch Lebensmittel


Tier-Vergiftung durch Lebensmittel
Nicht nur Pflanzen, auch Nahrungsmittel, die für den Menschen unproblematisch sind, können für Haustiere zur Todesfalle werden.

- Beispiel Zwiebel: Die Schwefelverbindungen in der Zwiebel zerstören die roten Blutkörperchen der Tiere. Eine mittelgroße Zwiebel kann für einen fünf Kilogramm
schweren Hund tödlich sein.

- Beispiel Avocado: Warum die Frucht für Tiere giftig ist, weiß man nicht. Giftig ist nicht nur das Fruchtfleisch sondern auch der Kern.

- Beispiel Kakao /( Schokolade ): Das darin enthaltene Theobromin führt zu Herzversagen. Die tödliche Dosis liegt bei 100 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht. Doppelt so viel ist schon in einer Tafel Vollmilchschokolade enthalten. Ein Pekinese könnte daran zugrunde gehen.
- Beispiel Schweinefleisch: Roh kann es gefährlich werden. Es enthält oft das Aujetzki-Virus, ein für den Menschen unproblematisches Herpesvirus, das für Hunde (und auch Frettchen) tödlich und für viele andere Tiere gefährlich ist.
Deshalb sollte das Fleisch vor der Verfütterung erhitzt werden.
- Beispiel Milch: Katzen werden oft damit gefüttert. Bekömmlichist sie für die Tiere aber nicht. Erbrechen und Durchfall sind häufig die Folge. Füllen Sie deshalb nur Wasser in den Trinknapf.


Handelt es sich um eine leichte Vergiftung, kurieren sich die Tiere selbst .
-- Bei einem schweren Fall müssen Sie sofort zum Tierarzt gehen.--

Bei Vergiftung durch Ihnen unbekannte Pflanzen sollten in jedem Fall ein Stück dieser gefressenen Pflanze mitnehmen.