HNO-Facharzt-Praxis

Impfplan für Säuglinge, Kinder u. Jugendliche

Impfplan für Säuglinge, Kinder und Jugendliche

Impfstoff / Impfstoffkombinationen. Die Kosten werden in NRW durch die gesetz- lichen Krankenkassen übernommen. STIKO, 30.juli.2012 mit 2 Monaten / mit 3 Monaten mit 4 Monaten mit 11 - 14 Monaten    
6-fach-Impfstoff in einer Spritze : Tetanus (T), Diphtherie (D) (als " d " bei Kindern ab 6 Jahre u. Erwachsene), Pertussis (aP/ ap)/ Keuchhusten, Haemophilus influenzae Typ b (Hib), Poliomyelitis /Kinderlähmung (IPV), Hepatitis B (HB) 1. und 2. Impfung Abstand zwischen der 1. und 2. Impfung mindestens 4 Wochen 3. Impfung Abstand zwischen der 2. und 3. Impfung mindestens 4 Wochen 4. Impfung Abstand zwischen der 3. und 4. Impfung mindestens 6 Monate.    
Im Gegensatz zur Schluckimpfung werden bei der IPV-Virelon keine Viren ausgeschieden. Besteht eine unvollständige Grundimmunisierung nach Schluckimpfung, so wird diese durch IPV-Gabe auf 3 Impfungen vervollständigt.          
Pneumokokken ab 2. Lebens- Monat, 1. Impfung, 2. Impfung 4 Wochen später ab 4. Lebens-Monat 11. bis 14. Lebens-Monat    
Meningokokken C -- häufigster Grund für die Entstehung einer Hirnhautentzündung   ------Grundimmunisierung G1 ab dem 12. Lebens-Monat      
Masern, Mumps, Röteln (MMR)   G 1 . Impfung ab 11. bis 14. Monat -----!!! G 2. Impfung ab 15. bis 23. Monat --- !!!!    
Varizellen   Grundimmunisierung G1 ab dem 12. Lebensmonat      
Humanes Papillomvirus (HVP) --- Auslöser für Gebärmutterhalskrebs. Zunehmend jedoch auch bei Tonsillen (Gaumenmandel) -Carcinomen   Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren seit 2007 empfohlen. Impfung in 3 Dosen. Vor dem 1. Geschlechtsverkehr.      
Influenza bei gefährdeten Patienten. Sonst ab 60. Lbj.